Baseball

C und ich waren gestern Abend bei unserem ersten Major League Baseball Spiel, im Stadion der Oakland A’s (dem Team aus Moneyball). Gegner waren, oder sind, denn es wird ja jeden zweiten Tag gespielt, auch immer wieder gegen dieselben, die Cincinnati Reds. Ich muss schon zugeben, es erschließt sich einem nicht auf den ersten Blick, warum Baseball in den USA so populär ist.

Wir wurden zwar in der ersten Spielhälfte Zeugen von 7 runs, aber danach verflachte das Spiel zusehends. Vom Tempo des modernen Fußballs, Basketballs oder Eishockey ist Baseball auf jeden Fall meilenweit entfernt. Meistens stehen die Jungs einfach rum und warten darauf, dass mal einer den Ball trifft. Von Stadiongesängen oder Stimmung auf den Rängen war wenig zu spüren. Vielleicht deshalb, weil man zu einem Baseballspiel geht, um sich zu unterhalten, Bier zu trinken und Nachos zu essen. Ein Spiel für die ganze Familie also.

Es ist allerdings auch beeindrucken, wie schnell die Pitcher den Ball werfen können – und wie hart die Batter zuschlagen, wenn sie ihn den treffen. Der Ball auf dem Bild unten flog durch das gesamte Stadion und schlug dann wenige Meter hinter uns ein – sprichwörtlich einem schwarzen Sicherheitsmann in die Eier. Während ich noch mit ihm litt, sprang der andere Dennis aus unserer Gruppe von seinem Platz und schnappte sich den Ball. Danach mussten wir alle unterschreiben, denn so etwas passiert auch A’s Fans nicht alle Tage.

Entscheidend beim Baseball, und überhaupt bei amerikanischen Sportereignissen, ist das Tailgating vor dem Spiel. Man trifft sich auf dem Parkplatz, macht die Klappe vom Pickup auf, grillt, trinkt Bier und hört Musik. Wir hatten zwar nur Chips und Bier, aber waren trotzdem dabei – auch wenn unsere neuen Freunde, Cait, Brit und Dennis keinen Pickup zu bieten hatten. So wird ein Baseballspiel zum abendfüllenden Ereignis. Einen Tip noch zum Schluss: Finger weg vom Trader Joe’s Simple Lager Bier. Es ist die 50 Cent pro Dose nicht wert und man hat auch am nächsten Tag noch etwas davon.

Die Oakland A’s gewannen das Spiel übrigens mit 7:3.

Menü schließen