5 – Ein kalifornischer Tag

  • Post author:
  • Post comments:0 Kommentare

Heute war ein ganz normaler kalifornischer Sonntag. Wir haben ausgeschlafen, sind dann mit dem Fahrrad zum Bäcker gefahren und haben dort leckere, frischgebackene Brötchen gekauft. Danach haben wir beim Frühstück mit meinen Eltern telefoniert (per FaceTime) und dann angefangen, an unserem Sprinter zu basteln.

Heute wollten wir die Verkleidung auf der Fahrerseite fertigstellen, zwei Holzpanele galt es anzufertigen. Nach dem ersten Messen war uns allerdings klar, dass uns Material fehlte. Also machten wir das erste Teil fertig und fuhren dann zu Ashby Lumber, um Holz zu kaufen. Und wenn man schon unterwegs ist, kann man ja auch gleich noch ein paar andere Besorgungen machen, also ging es weiter zu Costco. Dort kamen wir mit $68 für ein paar Grundnahrungsmittel, Kokosnusswasser, grünen Spargel und Wildlachs regelrecht günstig davon. Bei Costco findet man ja eigentlich immer noch etwas was man nicht braucht.

Zu Hause machten wir erstmal Kaffeepause auf der Outdoor-Couch und genossen die Sonne. Es war richtig warm, so dass wir den ganzen Tag in T-Shirts und Flipflops unterwegs waren—kalifornisch eben. Danach fertigten wir noch einige Schablonen an und sägten noch etwas Holz, dann war der Arbeitstag auch vorbei. Wir beschlossen, dass es das perfekte Wochenende zum Angrillen wäre und legten Lachs und Spargel kurzerhand auf den Grill. Beides landete dann in einer leckeren Pasta, womit der Abend eingeleitet wurde.

Ganz ehrlich, dieses Wochenende haben wir die Balance zwischen Sachen erledigen und auch mal die Seele baumeln lassen ziemlich gut hinbekommen. Und es kommt noch besser, denn morgen habe ich frei—Presidents Day. C meint es gäbe nichts zu feiern und wird stattdessen arbeiten. Egal, unser kalifornisches Wochenende haben wir auf jeden Fall genossen.

 

Nächster BeitragRead more articles